Engelsblog

1001 Engelsgeheimnisse

Der Rubin – der Edelstein der Alchemisten

rubin-alchemistischer-edelstein

Rubin kommt vom lateinischen rubens für rot, der Rote. Es handelt sich um eine Art Stein der Weisen, ein vollendetes Meisterwerk in… Rot.

Der Rubin – Stein des Feuers und des Blutes

Der Rubin stellt selbst die feurigsten Edelsteine in seinen Schatten und bezwingt wie brennende Kohle selbst die dunkelste Finsternis.

Rémy de Gourmont, aus dem mystischen Latein – Paris, 1913 nach dem Marbod von Rennes

Ehemals als „Karfunkel“ bezeichnet, was nichts anderes als „Kohle“ oder „brennende Glut“ bedeutet, ist der symbolische Ursprung des Rubins seit jeher das Feuer. Man sagt, er ziere die Stirn aller Drachen.

Doch er symbolisiert aufgrund seiner Farbe auch das Blut und somit das Leben.

Welche Bedeutung kommt dem Rubin zu?

In der Antike galt er als Stein des Glücks. Man nannte ihn auch den Stein der Verliebten. Es soll ein schlechtes Omen sein, wenn er seine Farbe verändert, wobei das Unglück ein Ende hat, sobald er seine purpurrote Farbe zurück hat.

Der Rubin und was er zu bewirken vermag

In verschiedenen Kulturen werden ihm zahlreiche Wirkungen zugesprochen. So soll er zum Beispiel Blutungen stillen, das Blut reinigen, ein gutes Erinnerungsvermögen fördern, das Herz schützen und neue Lebensenergie verleihen. Ja, man sagt ihm sogar nach, dass er Traurigkeit und schlechte Gedanken zu verscheuchen vermag…