ENGELSBLOG

1001 Engelsgeheimnisse

Was sind Mudras?

was sind mudras

Die Hindu-Kultur verfügt über altüberliefertes Wissen, das Lebensweisheit und Gelassenheit vermittelt. Eines der zahlreichen Geheimnisse, die Bestandteil dieser Kultur sind, besitzt unendliche Kräfte: die Mudras, die auch als Hand- oder Fingeryoga bezeichnet werden.

Wenn Sie diese Wissenschaft beherrschen, können Sie ihr Leben schnell um ein Vielfaches verbessern. Entdecken Sie jetzt was sind Mudras  und das altüberlieferte Geheimnis…

Was sind Mudras ?

Mudras sind exakte und wertvolle rituelle Handgesten. Wie mein Freund Mahachandra zu sagen pflegte:

Glücklich diejenigen, die das Geheimnis der Wissenschaft der Mudras kennen, denn sie verfügen über die magische Kraft,

ihren Namen mit Buchstaben des Lichts in die funkelnden Sterne zu schreiben.

Mahachandra lebt in Indien und hat von einem Kreis der Weisen, der lange in die Vergangenheit zurückreicht, altüberliefertes geheimes Wissen geerbt, das es demjenigen, der es besitzt, ermöglicht, sein Schicksal selbst zu schreiben.


Holen Sie sich heute, die kostenlosen Zukunftsdeutung der Engel! Füllen Sie das Bestellformular aus:

Geburtsdatum

Kontaktdetails

Hiermit bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben und akzeptiere die Nutzungsbedingungen.


Dieses altüberlieferte Wissen hat mir Mahachandra gelehrt und heute möchte ich dieses Wissen mit all denjenigen teilen, die mir viel bedeuten und die ich unter meine Fittiche genommen habe.

Nur den größten Yogis ist die „Wissenschaft der Mudras“ bekannt. Mudras sind rituelle Handgesten, durch die man sich, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, gegen negative Angriffe schützen kann, aber auch kosmische Energien für Glück empfangen kann.

Und genau diese zwei Dinge streben wir doch alle an, nicht wahr?

  • Einerseits möchten wir uns vor negativen Ereignissen und Personen schützen, die unserem Glück schaden.
  • Andererseits möchten wir das Glück anziehen, das das Wohlergehen, Geld und Lebensfreude in unser Leben holt.

An dieser Stelle möchte ich einige der wunderbaren Auswirkungen nennen, die Mudras in Ihrem Leben bewirken können. Erfahren Sie mehr über die Kräfte dieser magischen Handgesten.

 Was sind Mudras? Die verschiedenen Mudra-Arten

  • Die Mudras für Schutz können Menschen mit schlechten Absichten aus Ihrem Leben verbannen.
  • Die Mudras zur Anziehung des Glücks können Glückswellen anziehen, die dafür sorgen, dass sämtliche Projekte erfolgreich verlaufen.
  • Die Mudras für Wohlstand sorgen für beruflichen Erfolg und Reichtum.
  • Die Mudras für Vermögen können die Kraft freisetzen, im Glücksspiel Geld zu gewinnen.
  • Die Mudras für Liebe sorgen dafür, dass die Person in Ihr Leben tritt, die seit Geburt an als Seelenverwandte für Sie bestimmt war.
  • Die Mudras für Wohlbefinden rufen Kräfte an, die sowohl körperlich als geistig ein Gleichgewicht herzustellen vermögen.
  • Die Mudras für Familie und Freunde begünstigen in jedweden Beziehungen ein harmonisches Zusammenleben.

Was sind Mudras ?  Ihr Leben schnell verbessern können

Können Sie sich vorstellen, dass eine einfache Handgeste Ihr Leben verändern kann? Können Sie sich vorstellen, dass eine einfache Abfolge verschiedener Handgesten in Ihrem Leben eine ganze Reihe an schönen Überraschungen bewirken kann? Das Glück ist nun mehr als je zuvor zum Greifen nah für Sie .

Im Laufe der kommenden Monate werde ich Ihnen einige Mudras zeigen, um Ihnen zu helfen, Ihr Leben in die richtigen Bahnen zu lenken. Dann müssen Sie nur noch Eines tun: Ihre Hand in Richtung Glück ausstrecken, denn Ihre Hand vermag es, Glück in Ihr Leben zu holen.

Hier die erste Mudra: Ardhapataka

Ardhapataka ermöglicht es, sich von Eindringlingen zu befreien.

ArdhapatakaBedeutung:

  • eine Säge
  • ein Messer
  • ein Dolch

Ritual:

  • Führen Sie diese Geste bei abnehmendem Mond zwischen 22 und 24 Uhr aus.
  • Zählen Sie bis 16, um Menschen aus Ihrem Leben zu verbannen, die Ihnen auf Ihrem Weg zum Glück im Weg stehen oder Ihre Großzügigkeit ausnutzen wollen.

Entdecken Sie weitere interessante Artikel über Padre: