ENGELSBLOG

1001 Engelsgeheimnisse

Energetischer Selbstschutz – Leitfaden zur Reinigung und Abschirmung Ihrer Energie

Energetischer Selbstschutz

Sie haben sich daran gewöhnt, die Gefühle und Emotionen anderer Menschen in sich aufzunehmen. Aus diesem Grund sind sie nach Gesprächen mit anderen oftmals traurig. Sie fangen an, sich Sorgen um diese Person zu machen und fragen sich, ob es ihr in Zukunft wohl gut ergehen wird. Entdecke jetzt den Energetischer Selbstschutz.

Empathisch – Empathen sind hochsensible Menschen. Sie fühlen die Emotionen aller anderen Menschen, als wären sie ihre eigenen. Ihre Gedanken kreisen darum, wie sich andere Menschen aufgrund von etwas fühlen, das gerade passiert ist. 

Empathenerfahrungen

Ein energetischer Selbstschutz ist wie eine Art Regenschirm, der Sie vor all den negativen Energien schützt, die Ihre gute Laune trüben können. Um glücklich zu sein und Seelenfrieden zu bewahren, müssen Sie wissen, wie man  einen energetischen Selbstschutz anwendet. Hochsensible Menschen können die Bezeichnung „Empathenschutzschirm“ verwenden, wenn es um energetischen Selbstschutz geht. Sie müssen sich vor negativen Energien schützen.

Der Schirm, mit dem Sie sich selbst schützen, ist immer zur Hand. Sie müssen nur wissen, wie man ihn benutzt. Auf dieser Welt gibt es zwei Hauptkategorien von Empathen. Wir möchten beide einzeln betrachten, uns aber auf den zweiten Typ konzentrieren.


Holen Sie sich heute, die kostenlosen Zukunftsdeutung der Engel! Füllen Sie das Bestellformular aus:

Geburtsdatum

Kontaktdetails

Hiermit bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben und akzeptiere die Nutzungsbedingungen.


Gewöhnlicher Empath

Ein gewöhnlicher Empath ist ein Mensch, der mit anderen Menschen mitfühlt. Mit anderen Worten: Er schenkt anderen Menschen sein Herz. Dies gilt nicht nur für Zeiten, in denen eine Person traurig ist, sondern auch für Zeiten, in denen Menschen glücklich sind oder in irgendeinem Bereich ihres Lebens erfolgreich waren.

Empathische Personen & Energetischer Selbstschutz

Das sind besondere Menschen. Sie können die Emotionen anderer Menschen und sogar die körperlichen Symptome von Trauer am eigenen Leibe spüren. Da sie sehr empfindlich auf Veränderungen von Menschen reagieren, bemerken sie Veränderungen sehr leicht. Hierfür gibt es etwas, das als „Empathenschutz“ bezeichnet wird, also eine Art energetischer Selbstschutz. Er schützt hochsensible Empathen, indem er als Abschirmung agiert.

Energetischer Selbstschutz – Tipps

Bestimmte Schritte können unternommen werden, um sich davor zu schützen, überempfindlich zu sein und die Emotionen und Gefühle anderer Menschen zu sehr wahrzunehmen. Nachfolgend sind einige der wichtigsten Abhilfemaßnahmen für einen energetischen Selbstschutz aufgeführt:

Auf Abstand gehen

Als Empath wissen Sie genau, welche Menschen Ihre Sensibilität wecken. Daher müssen Sie versuchen, sich so weit wie möglich von solchen Menschen fernzuhalten. Abstand zu halten, ist ein Empathenschutz für Sie und hilft mit Sicherheit.

Sich dem Atem hingeben

Dies ist bei weitem eines der besten Mittel des Empathenschutzes. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie in einem Gespräch die Emotionen des anderen überdeutlich spüren, konzentrieren Sie sich ganz einfach nur auf Ihren Atem, anstatt auf das, was die Person sagt und in Ihnen auslöst. Sobald Sie anfangen, sich auf Ihren Atem zu konzentrieren, liegt der Fokus Ihrer Aufmerksamkeit nicht mehr auf dem anderen. So können Sie sich gut abschirmen.

Meditieren

Sie können bei jedem Anlass oder Treffen immer kurz meditieren, damit Sie bei sich selbst bleiben. Sie können sich auch eine Auszeit nehmen und in einem leeren Raum meditieren, wenn Sie beginnen, sich den Menschen in Ihrer Umgebung gegenüber zu empathisch zu fühlen. Meditation ist eine großartige Form des energetischen Selbstschutzes, da sie den Geist reinigt und freimacht.

Auf die empathischen Bedürfnisse konzentrieren

Nehmen Sie sich etwas Zeit und listen Sie die fünf Dinge auf, die Sie emotional am meisten aus der Bahn werfen. Finden Sie dann Lösungsansätze für diese Dinge, eine nach der anderen. So erreichen Sie, dass Sie weniger unter Ihrer Empathie leiden. Insofern ist auch diese Strategie ein guter Empathenschutz.

Grenzen setzen

Nicht zuletzt sollten Sie versuchen, sich ein bisschen von den Fragen und Problemen anderer Menschen abzugrenzen. In dem Bewusstsein, dass tiefe Gespräche Ihre Empathie manchmal überstrapazieren, sollten Sie gegebenenfalls einen Bogen darum machen.

Schutz vor negativen Energien

Sich vor negativen Energien zu schützen ist ein entscheidender Teil Ihres Abschirmungsprozesses. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie sich vor negativen Energien schützen können. Wir möchten hier diejenigen betrachten, die einen nachhaltigen Einfluss auf Ihr Leben haben können.

Lösungsorientierung

Als Empath fühlen Sie sich berufen, mit den Menschen zu sprechen und sich ihre Probleme anzuhören. Doch darauf sollten Sie sich nicht konzentrieren. Ihr Hauptaugenmerk sollte darauf gerichtet sein, die LÖSUNG für diese Probleme zu finden, anstatt Ihre Gedanken um die Probleme kreisen zu lassen.

Lästern unterbinden

Menschen, die negative Energien haben, lästern gerne über Gerüchte, die man sich erzählt. Das haben Sie nicht nötig! Sie KÖNNEN und SOLLTEN die Verbreitung von negativen Dingen stoppen, sobald Ihnen Derartiges zu Ohren kommt. Sie sollten Gerüchte nicht an andere Personen weitergeben, wenn Sie die Tatsachen nicht genau kennen. Wenn Sie wissen, dass das Erzählen bestimmter Dinge die Gesellschaft nur negative beeinflusst, dann sollten Sie sich diese Worte sparen.

Sie müssen nicht jedem helfen

Sie müssen lernen, zwischen den Menschen zu unterscheiden, die Ihre Hilfe BRAUCHEN und solchen, die Ihre Hilfe WOLLEN. Indem Sie Menschen helfen, die Ihre Hilfe brauchen, machen Sie die Gesellschaft ein Stück besser. Wenn Sie aber Menschen helfen, die sich durchaus selbst helfen können, führen Sie sie unnötigerweise in eine Abhängigkeit. Damit tragen Sie dazu bei, dass sie sich weniger auf sich selbst verlassen. Auf diese Weise würden Sie die Gesellschaft indirekt negativ beeinflussen, was Sie möglichst vermeiden sollten.

Ein energetischer Selbstschutz hilft Ihnen optimal, wenn Sie wissen, wie Sie ihn einsetzen müssen und wie Sie ihn nutzen. Wenn Sie sich erst einmal selbst davon überzeugt haben, wie viel er Ihnen bringt, werden Sie nicht mehr auf ihn verzichten wollen. Wir Menschen neigen dazu, das zu tun, was am besten zu uns passt, und in dieser Hinsicht wird ein energetischer Selbstschutz sehr hilfreich für Sie sein.

Entdecken Sie weitere interessante Artikel über Padre: