ENGELSBLOG

1001 Engelsgeheimnisse

Besuchsträume… woher weiß man, ob sie real sind?

Besuchsträume

Haben Sie schon einmal von einem Menschen geträumt, der bereits verstorben ist? Jeder träumt von geliebten Menschen, die nicht mehr bei uns sind. Das ist ganz normal und in keiner Weise außergewöhnlich. Genau das ist es, was wir einen “Traumbesuch” nennen. Ausgehend davon bezeichnet man den Traum von geliebten Menschen, die bereits gestorben sind, auch als Besuchsträume.

Was genau sind Besuchsträume?

Diese Träume können mit einer Warnung oder mit Hinweisen für wichtige Schritte verbunden sein, die wir in unserem Leben tun wollen. Liebe Menschen, die bereits von uns gegangen sind, wollen uns bei der Entscheidung für den richtigen Weg unterstützen, auch wenn sie nicht mehr unter uns weilen.

Glauben Sie daran, dass Tote mit uns kommunizieren können? Haben sie die Fähigkeiten, die dafür benötigt werden? Ist es überhaupt möglich? Diese Fragen, die Sie sicherlich brennend interessieren, lassen sich ganz leicht und kurz beantworten, sodass Sie die Zusammenhänge verstehen. Zunächst müssen Sie sich Folgendes bewusst machen: Wenn Sie einschlafen, wird Ihr kritischer Verstand ausgeschaltet.


Holen Sie sich heute, die kostenlosen Zukunftsdeutung der Engel! Füllen Sie das Bestellformular aus:

Geburtsdatum

Kontaktdetails

Hiermit bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben und akzeptiere die Nutzungsbedingungen.


Besuchsträume

Damit öffnet sich der Weg für die Toten, die Sie geliebt haben, sodass sie mit Ihnen kommunizieren können. Das sind so genannte “Schlafverbindungen“.

In dieser Zeit kann der Tote Kontakt zu Ihnen aufnehmen, um Sie an die Hand zu nehmen oder Sie vor bestimmten Entscheidungen zu warnen, die Sie möglicherweise gerade treffen wollen.

Ein ganz normaler Traum ist etwas ganz anderes. Denken Sie doch einmal an einen Traum, den Sie immer wieder haben. Nehmen wir an, Sie träumen, dass ein Paketbote, den Sie noch nie gesehen haben, Ihnen ein Paket überbringt.

Zunächst einmal ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie sich morgens beim Aufwachen gar nicht mehr an den Traum erinnern. Schon gar nicht werden Sie sich an denjenigen erinnern, der Ihnen das Paket übergeben hat.

Wenn Sie aber in einem Traum einem Verstorbenen begegnen, den Sie geliebt haben, so erinnern Sie sich an jedes winzige Detail dieses Traums, an die einzelnen Gesichtszüge und an das Lächeln dieses Menschen.

Daran erkennen Sie, ob Sie einen ganz normalen Traum hatten oder einen Besuchstraum.

Wahre Liebe stirbt nie

Jeder hat schon einmal die Worte gehört “Wahre Liebe stirbt nie” und das trifft absolut auf Träume zu, in denen wir von Verstorbenen träumen, die uns viel bedeuten.

Sie bringen gehörige Anstrengungen auf, um Sie zu kontaktieren, denn das ist nicht so ganz einfach. Doch es ist der Hinweis darauf, dass sie immer noch an Sie denken und bei Ihnen sind.

Träume sind für sie der einfachste Weg, eine Verbindung zu Ihnen aufzunehmen. Wenn Sie erst einmal wissen, was Besuchsträume sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie geliebten Menschen, die bereits tot sind, in Ihren Träumen begegnen.

Wenn sie wissen, dass Sie diesen Kommunikationsweg kennen, ist es für sie einfacher, auf diese Weise Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.

Auch die Verstorbenen, die Sie geliebt haben, wollen Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Geben Sie ihnen daher die Chance, die Sie verdienen, und geben Sie ihnen die Möglichkeit, Ihnen zu zeigen, wie sehr sie Sie lieben!

Besuchsträume spenden Trost und sorgen dafür, dass Sie sich gut fühlen

Die Energie, die von geliebten Verstorbenen ausgeht, denen Sie in Ihren Träumen begegnen, sind wie ein tröstendes Schmusekissen, auf dem Sie nachts schlafen. Sie schenken Ihnen ein Strahl des Lichts und der Hoffnung darauf, dass alles gut wird.

Der Grund ist, dass sie nunmehr im göttlichen Licht ihr Werk tun. Und genau das ist es, was sie Ihnen übermitteln wollen. Sie wollen Ihnen die Hand reichen und Sie auf den richtigen Weg bringen.

Diese Form der Kommunikation basiert im Wesentlichen auf dem Prinzip der Liebe. Wenn Sie also in Ihrem Traum einem geliebten Verstorbenen gegenüberstehen, dann wissen Sie, dass er Sie liebt.

Wenn Sie nach einem Besuchstraum aufwachen, fühlen Sie sich meist getröstet, geliebt und sehr entspannt. Genau das ist auch der Zweck von Besuchsträumen.

Viele Menschen fühlen sich innerlich ruhig und voller Frieden, wenn sie aus einem Traum erwachen, in dem sie einem geliebten Menschen begegnet sind.

Nach einem ganz normalen Traum hingegen fühlen Sie sich nach dem Aufwachen ganz durcheinander. Oftmals wissen Sie gar nicht, wie Sie den Traum deuten sollen, den Sie gerade hatten.

Sie würden gerne wissen, was er zu bedeuten hatte, aber oftmals bleibt Ihnen der Sinn verborgen und der Traum hat möglicherweise auch gar keine besondere Bedeutung.

Insofern sind normale Träume nicht sehr tröstlich, Besuchsträume hingegen spenden sehr viel Trost und Liebe.

Merkmale eines Besuchstraumes

Es gibt zahlreiche Merkmale, die einen normalen Traum von einem Besuchstraum unterscheiden. Nachfolgend finden sie einige davon:

Er fühlt sich real an

Das ist sicherlich das wichtigste Merkmal eines Traumes, in dem Sie einem geliebten Verstorbenen begegnen. In dem Traum sehen Sie klare Bilder vor sich, während Sie schlafen.

Und wenn Sie erwachen, fühlt es sich an, als sei alles real gewesen und kein Traum.

Sie stellen sich selbst keine Fragen über den Traum

Wenn Sie sich nach dem Aufwachen selbst fragen, ob es ein normaler Traum oder ein Besuchstraum war, dann hatten Sie auf keinen Fall einen Besuchstraum.

Besuchsträume sind sehr klar und lassen keinen Zweifel daran zu, wenn Sie aufwachen. Nach dem Aufwachen WISSEN Sie, dass Sie einen Besuchstraum hatten, in dem Ihnen ein geliebter Verstorbener begegnet ist.

Sie erinnern sich an den Traum

Da der Traum sehr klar ist und keine Zweifel offenlässt, werden Sie sich an jedes winzige Detail erinnern.

Derjenige, der Sie besucht, ist gesund

Wenn es sich um einen Besuchstraum handelt, so ist derjenige, der Sie besucht, gesund und glücklich. Dies ist einer der Hinweise auf einen Besuchstraum.

Nach dem Aufwachen fühlen Sie sich innerlich ruhig und mit sich im Reinen

Wenn Sie am Ende des Traumes aufwachen, fühlen Sie sich geliebt, Sie sind innerlich ganz ruhig und mit sich selbst im Reinen. Und das sogar dann, wenn Sie mit einem schweren Herzen eingeschlafen sind.

Geliebte Menschen verlassen Sie niemals und das zeigen sie Ihnen, in dem sie Sie in Ihren Träumen besuchen und Ihnen ihre Liebe erneut versichern.

Der Traum von einem geliebten Verstorbenen ist nichts anderes als eine Segnung. Als Dankeschön für diese besondere Geste müssen Sie dafür beten, dass er mit dem göttlichen Licht gesegnet werde, dass seine Seele Frieden finden möge und dass es ihm gut gehe.

Entdecken Sie weitere interessante Artikel über Padre: