Engelsblog

1001 Engelsgeheimnisse

Das dritte Auge und die Aura gibt es wirklich

dritte auge aura

Die meisten wissen gar nicht, dass es diese beiden Dinge wirklich gibt, geschweige denn wissen sie, worum es sich überhaupt handelt. Und doch sind das dritte Auge, das auch als  sechster Sinn bezeichnet wird, genau wie die Aura Wirklichkeit. Jeder von uns besitzt sie und kann sie zu seinem Vorteil nutzen. Wie?

Verbindung zwischen dem Dritte Auge und dem Astralleib

Um zu erklären, was mit dem 3. Auge  gemeint ist, könnte man auch von einem 6. Sinn sprechen, der über folgende 5 bekannten Sinne hinausgeht:

  • Gehörsinn
  • Sehsinn
  • Tastsinn
  • Geruchssinn
  • Geschmackssinn

Der sechste Sinn eröffnet Ihnen hingegen eine mysteriöse, ja vielleicht sogar göttliche Parallelwelt.  Wissenschaftler beschäftigen sich schon seit langem mit dem Dritten Auge: Sie sprechen dabei von einer übersinnlichen Wahrnehmungsgabe. Doch kommt man nur dann zu stichhaltigen Ergebnissen, wenn man den subtilen Körper des Menschen miteinbezieht: seine Aura.


Holen Sie sich heute, die kostenlosen Zukunftsdeutung der Engel! Füllen Sie das Bestellformular aus:

Geburtsdatum

Daten

 


Was ist der Astralleib?

Nach lange vor der Entdeckung des Atoms haben Geistliche entdeckt, dass es ein Leben jenseits unseres physischen Daseins gibt: dieses bezeichneten sie als Astralleib.

Laut Weisen aus dem Orient handelt es sich dabei um einen immateriellen Ätherkörper, der die Kopie unseres physischen Körpers ist und neben diesem existiert.

Der Astralleib und die Chakren

Dieser von einer Aura umhüllte Leib besteht aus einer spirituellen Achse (die unserer Wirbelsäule entspricht), auf der sich 7 Chakren befinden, die auch als Energiezentren oder Räder bezeichnet werden.

Das sechste der sieben Chakren befindet sich auf der Stirn und wird auch als das Dritte Auge bezeichnet. Es vermag Dinge zu sehen, die für unsere leiblichen Augen unsichtbar sind. Es ist unser sechster Sinn. Das dritte Auge findet sich in Indien auf der Stirn der Buddhas wieder.

Durch unsere schnelllebige Welt, in der wir gezwungen sind, das Materielle in den Mittelpunkt zu stellen, haben wir unsere eigentlich natürlichen visionären Fähigkeiten verloren. In gewisser Weise haben wir unser 3. Auge also verloren.

Je materieller unsere Einstellung, desto schwerer die Schwingungen. Je spiritueller wir jedoch eingestellt sind, desto subtiler sind auch unsere Schwingungen, wodurch wir rein mechanische Gesetze außer Kraft setzen können.

Finden Sie Ihr Dritte Auge

Durch eine spirituelle Disziplin können Sie Ihre Schwingungsfrequenz erhöhen und Ihr 3. Auge nach und nach wieder entfalten. Sie können sich auf folgende drei Auswirkungen gefasst machen:

  • Sie werden sich eine große Sensibilität aneignen, wodurch Sie die Essenz, die Ereignissen, Personen und Dingen zugrunde liegt, verstehen werden.
  • Sie werden die Schwingungen der Wirklichkeit entdecken, die für unsere normalen Sinne unsichtbar sind. Sie werden erstaunt sein.
  • Sie werden die Fähigkeit entwickeln, den Schwingungen der „Materie“ durch hellseherische Fähigkeiten Informationen zu entnehmen.

Es ist also durchaus möglich, sein 3. Auge zu finden und somit seinen sechsten Sinn zu schärfen. Wie? Dies ist eine andere Frage, auf die ich separat eingehe.

Entdecken Sie weitere interessante Artikel über Padre: