ENGELSBLOG

1001 Engelsgeheimnisse

Der Mont Saint-Michel – ein heiliger Berg

Mont Saint-Michel

Von Australien über Europa bis hin zum Polarkreis – auf der ganzen Welt gibt es ungewöhnliche, heilige Orte, an denen die Menschen seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte mit sich selbst in Einklang kommen. Die erste Station auf unserer Reise durch die Welt auf der Suche nach solchen Orten ist der Mont Saint-Michel in Frankreich…
Wunder über Wunder

Was macht einen heiligen Ort aus?

An legendären, geschichtsträchtigen, heiligen Orten herrschen besondere Schwingungen vor. Wie vergrabene Schätze schlummern hier Legenden und Geschichten, die ebenso wunderbar wie außergewöhnlich sind.

Mal handelt es sich um Pilgerorte oder sonstige spirituelle Orte, mal um magische Orte, an denen sich die Naturgesetze wissenschaftlichen Erklärungen entziehen.

Denn unsere sichtbare Welt öffnet nur allzu oft der Welt des Unsichtbaren die Türe. Wer Ungreifbares sehen, hören und fühlen kann, wird an diesen Orten von unglaublicher Energie erfüllt.


Holen Sie sich heute, die kostenlosen Zukunftsdeutung der Engel! Füllen Sie das Bestellformular aus:

Geburtsdatum

Kontaktdetails

Hiermit bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben und akzeptiere die Nutzungsbedingungen.


Der fabelhafte Mont Saint-Michel

Der Mont Saint-Michel ist ein Ort, an dem das Heilige und Gute das Böse besiegen.

Die felsige Insel mit einem Umfang von etwas über 900 Metern ist ein echtes Schmuckstück und liegt im Ärmelkanal. Seit 1979 zählt der Berg zum Unesco-Weltkulturerbe.

Doch der Mont Saint-Michel ist weitaus mehr als ein architektonisches Meisterwerk. Er ist auch ein in dieser Art einzigartiger heiliger Ort.

Der Mont Saint-Michel als Zufluchtsort des Guten

Hier soll sich nämlich der heilige Michael, Erzengel und Prinz der Himmelsmiliz, vor den Augen des Bischofs Aubert im 7. Jahrhundert einen unerbittlichen Kampf gegen einen bösen Drachen geliefert haben.

Aubert soll Zeuge einer unglaublichen Szene geworden sein und mit eigenen Augen gesehen haben, wie der heilige Michael das Raubtier stellvertretend für das „Böse“ besiegte.

Nach dieser glorreichen Schlacht erschien der heilige Michael dem Bischof erneut und bat ihn, auf dem Berg eine Kirche zu errichten. Der Bischof zweifelte an diesem Auftrag, da seinerzeit auf dem Berg wilde Tiere lebten und Gestrüpp nur so wucherte.

Das Wunder des heiligen Michaels

Der Erzengel drückte daraufhin seinen Finger auf die Stirn des Bischofs, bis dieser in Ohnmacht fiel. Als er wieder erwachte, sah Aubert noch den Abdruck zwischen seinen Augen. Dies betrachtete er als Wunder und beauftragte sofort die Errichtung einer Kirche zu Ehren des heiligen Michaels.

Seitdem ist der Erzengel dort unzählige Male erschienen. Zahlreiche Wunder, davon unzählige Heilungen, sollen sich auf dem heiligen Berg ereignet haben.

Der Mont Saint Michel – ein unvergesslicher Ort

Ob man nun gläubig ist oder nicht, ob man die Geschichten und Legenden, die über den Berg bekannt sind, für bare Münze nimmt oder nicht – so viel ist sicher: Wer die Wege des Mont Saint-Michel nur einmal im Leben begeht, wird durch neue Energie erfüllt, durch die Schönheit dieses einzigartigen Ortes verzaubert und kehrt verändert zurück.

Entdecken Sie weitere interessante Artikel über Padre: